Cocowehy
 
     
     
 
Kalender
 
 
 
Brauchen wir immer Drama um zu Lieben?
cstaudtOnlinestatus
Meine Blogs
Text Suche
Blog Abo
Diesen Blog abonnieren
Blog Status
Online seit:
Do, 07.07.2016 03:59
Fr, 06.01.2017 02:14
Einträge [6]
Kommentare [0]
Abos [1]
Zugriffe [1089]
 
Kategorie:
Admin:
cstaudtOnlinestatus
Moderatoren: keine
 
www.sms.at/blogs
www.sms.at
   
Mein Herz,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
 
 
Fr, 06.01.2017 02:14
 
Mein Herz sagte du gibst mir soviel Liebe, ich habe keinen Platz mehr darum ging mein Herz zu Leber und fragte hast du Platz für seine Liebe? Die Leber sagte ja,,,,doch mit der Zeit sagte die Leber ich kann nicht mehr ahmen ohne ihm,,,,wir brauchen mehr Platz sagte das Herz weil ich ohne ihm nicht mehr schlagen kann,,,also du hast recht darum gingen sie zum Darm der hatte noch Platz doch irgendwann war es zu voll. Der Darm sagte. ich kann nicht mehr essen ohne ihm , ich habe einfach keinen Hunger mehr,,,Wir brauchen mehr,,,darum gingen sie zu Hirn und der sagte ich habe viele Zimmer frei. Die Leidenschaft,,,die Treue,, denn Humor,, die Sehnsucht,,,die Zärtlichkeit und die Zukunft doch leider reichte auch sein Platz nicht aus weil es nie ausreichen wir um dich und deine Liebe die ich habe und die du mir gibst zu beschreiben oder zu füllen denn sie ist so endlos,,,,,,,
 
cstaudtOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
warum in Einsamkeit Leben, wenn man etwas ändern kann?
 
 
Di, 12.07.2016 21:22
 
un ja. Wir sollten das Beste aus dem Leben machen, was uns gegeben wurde - und dazu gehört
nun mal, auch zu unterscheiden was gut und was schlecht ist; auf andere Rücksicht nehmen;
sich auf die wesentliche Dinge konzentrieren; das tun, was einem Spaß bereitet und richtig vorkommt.
Und die Liebe. Ja, die Liebe. Sie gehört zum Leben dazu. Denn ohne sie wäre das Leben nicht lebenswert,
wenn man zudem auch bedenkt, dass die Fähigkeit zu lieben uns Menschen zu dem macht, was wir sind:
Lebewesen, die nicht dazu bestimmt sind, das Leben im kompletten Alleingang zu bewältigen, da die Menschen
sozialveranlagte Wesen sind und Liebe und Zuneigung von anderen benötigt. Mit anderen Worten:
wir sind nicht dazu bestimmt, unser Leben nur mit Einsamkeit zu bedecken - und selbst wenn sich ein
Mensch an die Einsamkeit gewöhnen sollte, so ist es lediglich nur eine Frage der Zeit, bis ein einsamer Mensch die Einsamkeit nicht mehr aushält.
 
cstaudtOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
Neue Wege einschlagen oder bleiben wo mann ist.
 
 
Mo, 11.07.2016 22:22
 
Ich denke, dass die Liebe nicht unbedingt mit einer Angewohnheit vergleichbar ist.
Denn wir müssen festhalten, dass die Liebe etwas ist, was uns Menschen gut tut; dass
die Liebe etwas ist, was unserem Partner gut tut; dass Liebe etwas ist, an dem wir zum
größten Teil positive Erfahrungen knüpfen - und das kann man wiederum nicht von Angewohnheiten
erwarten. Denn eine Angewohnheit tut man weder gern, noch ungern. Es tut weder einem selbst,
noch dem Partner gut. Sie ist quasi neutral. Man tut etwas, was man über eine lange Zeit getan hat.
Aber Liebe ist, wie bereits erwähnt, etwas, was man gern macht. Liebe ist nicht, wie eine Angewohnheit,
neutral. Liebe, ja, die Liebe beeinflusst. Sie lässt einen aufleben. Sie lässt gern einen erinnern.
Sie bringt Menschen dazu, Dinge zu tun, die man sonst nicht machen würde. Aber eine Angewohnheit;
sie ist grau, trostlos und einfarbig. Aber Liebe; sie ist bunt, steckt voller Hoffnung und Erlebnisse und Abenteuer.
Sich zu lieben sollte und kann natürlich nicht zur Angewohnheit werden. Denn wenn man die Liebe
des Partners nicht weiter wahrnehmen kann, ist es auch für Beide Seiten das Beste, die Partnerschaft aufzugeben.
Aber die Partnerschaften aufrechtzuerhalten, aus dem Grund, dass das Zusammenleben zur Angewohnheit geworden ist,
wirkt sich nur negativ auf Beide aus. Denn dann wird es Zeit, dass man eigene Wege einschlägt.
 
cstaudtOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
Ist die Einsamkeit die neue liebe ?
 
 
So, 10.07.2016 19:47
 
Offt sitze ich da und fühle mich einsam dann lenke ich mich ab
wie jeder normale mensch aber mit der zeit wird es immer schwieriger
beispiel immer schwieriger keinen Kuchen zu essen obwohl er gut schmeckt
aber mann weiß nein das darfst du nicht, wieso nicht ich will sagt das Hirn
und so ist es bei der Einsamkeit denk ich ? glaubt mann dann wirklich mann liebt denn vorigen Mann oder vermisst mann denn Kuchen ?
 
cstaudtOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
Ob Liebe in einer Partnerschaft zur Angewohnheit wird?
 
 
So, 10.07.2016 00:03
 
Auch hier ist die Erklärung simpel:

mangelnde Abwechslung. Besteht keine Abwechslung in einer Partnerschaft, so wird diese schnell zur Angewohnheit. Oft wird diese Angewohnheit von Gedanken begleitet, die darin bestehen, dass man denkt, dass sich die Partnerschaft zu etwas entwickelt hat, das man gemeinsam "meistern" muss; dass die Partnerschaft dann nur noch als eine Herausforderung betrachtet wird.

Wenn die Partnerschaft und die Liebe zur Gewohnheit wird, ist man gemeinsam an einem Punkt angekommen, an dem man sich fragen sollte, ob man diese Gewohnheit aufrechterhalten möchte, oder ob man sich diese Gewohnheit abgewöhnen möchte.

Aber wenn man es genauer betrachtet, ist man bereits am Ende der Beziehung angekommen, wenn man das Lieben als eine Gewohnheit betrachtet. Daher sollte immer für Abwechslung in einer Partnerschaft gesorgt werden, damit die Liebe immer auf einer hohen Flamme brennen kann. Nur so kann man als Paar das Beste aus der Liebe herausholen ;)
 
cstaudtOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
 
ältere Einträge 
   
 
 
sms.at Haftungsausschluss: Die in diesem Bereich angeführten Inhalte stellen zur Gänze oder zum Teil fremd erstellte Inhalte unserer User dar. sms.at hat auf diesen Content keinen Einfluss und übernimmt keine Haftung hiefür. Wenn dich dieser fremde Content in deinen rechtlichen Interessen verletzt, ersuchen wir um Mitteilung an: kundenservice@sms.at