Gedanken
 
     
     
 
Kalender
 
 
 
Conrad3Onlinestatus
Text Suche
Blog Abo
Diesen Blog abonnieren
Blog Status
Online seit:
Mi, 24.08.2016 18:10
Fr, 17.03.2017 07:29
Einträge [56]
Kommentare [1]
Abos [0]
Zugriffe [30580]
 
Kategorie:
Admin:
Conrad3Onlinestatus
Moderatoren: keine
 
www.sms.at/blogs
www.sms.at
   
Vier Kerzen im Advent
 
 
Sa, 17.12.2016 17:41
 
Die erste Kerze brennt für Stille,
für Ruhe und Gemütlichkeit,
für Herzlichkeit und für den Wille,
zu leben in Behaglichkeit.

Die zweite Kerze brennt für Hoffnung,
für die Kraft und für den Glauben,
für Vernunft und für die Achtung,
und für die weißen Friedenstauben.

Die dritte Kerze brennt für Anstand,
für Respekt und auch für Güte,
für Gerechtigkeit und für Verstand,
und für´s eigene Gemüte.

Die vierte Kerze brennt für Liebe,
für das Wichtigste auf dieser Welt,
es gäbe nichts das uns noch bliebe,
wär nicht sie, an Nummer Eins gestellt
 
Conrad3Onlinestatus  | Kommentare [0]
 
Zug um Zug
 
 
Fr, 02.12.2016 00:17
 

“Schachspiel“ heißt Dein Leben,
Du lässt die „Puppen“ tanzen,
behandelst Deine Mitmenschen,
als wären es nur Wanzen.

Du spielst mit deinen Freunden,
ein ganz gemeines Spiel,
am Leben sich ergötzen,
das ist Dein einz’ges Ziel.

Wenn es Dir mal schlecht geht,
ist dir zu helfen andrer Pflicht,
doch wie es diesen Menschen geht,
das int´ressiert dich nicht.

Doch glaube mir das Eine,
schon bald hat man Dich satt,
dann setzt Dich Deine Ichsucht,
ganz unbemerkt schachmatt.
 
Conrad3Onlinestatus  | Kommentare [0]
 
Ändere Dich
 
 
Mi, 30.11.2016 11:19
 
Du bist zu Gast auf dieser Welt,
denkst immer nur ans liebe Geld,
lässt von Scheinen dich stets blenden,
nimmst sie an, mit beiden Händen.

Keinen Plan hast du für´s Leben,
deine Eltern soll´n nur geben,
du bist ein Jemand ohne Wissen,
findest nie ein Ruhekissen.

Dein Horizont reicht auch nicht weit,
sonst wärst zur Umkehr du bereit,
von Einsicht fehlt dir jede Spur,
du kennst nur Egoismus pur.

Manchmal kann ich dich verstehen,
kann den Grund dafür auch sehen,
du hast zuhause nichts gelernt,
und dich vom Weltgescheh´n entfernt.

Jetzt werde wach und fang neu an,
lass ab von deinem Faulheitswahn,
mach dir im Kopf doch endlich klar,
die Eltern sind nicht ewig da.
 
Editiert von Conrad3 am Mi, 30.11.2016 13:39
Conrad3Onlinestatus  | Kommentare [0]
 
Ein wahrer Mann
 
 
Di, 29.11.2016 15:41
 
Ein wahrer Mann ist, der nicht lügt,
und seinen Mitmensch nicht betrügt,
der nie sein eig´nes Nest beschmutzt,
und weder Freund noch Feind ausnutzt,
der fest zu seiner Heimat steht,
egal woher der Wind auch weht,
der richtig feiert und sich freut,
vor harter Arbeit sich nicht scheut,
der seine Meinung offen sagt,
nicht jammert und sich nicht beklagt,
der immer nur nach vorne schaut,
und fest auf seine Zukunft baut,
der zuhört und auch schweigsam ist,
Charakter zeigt, sogar im Zwist.
Der dieses von sich sagen kann,
der ist weiß Gott – ein wahrer Mann.
 
Conrad3Onlinestatus  | Kommentare [0]
 
Ist es nicht seltsam
 
 
Do, 24.11.2016 14:44
 

1. Ist es nicht seltsam,
... dass wir vom Glück glauben,
wir hätten es verdient,
aber vom Unglück denken,
es wäre nicht gerecht?


2. Ist es nicht seltsam,
... dass Erfahrungen, die wir vergessen wollen,
uns am längsten in Erinnerung bleiben,
aber Momente, die wir festhalten möchten,
so schnell an Deutlichkeit verlieren?


3. Ist es nicht seltsam,
... dass wir darauf bestehen,
für eine Sache kämpfen zu dürfen,
es aber als lästig empfinden,
um etwas kämpfen zu müssen?


4. Ist es nicht seltsam,
... dass wir in guten Zeiten
so voller Optimismus sind,
in schlechten Zeiten uns aber
jegliche Zuversicht fehlt?


5. Ist es nicht seltsam,
... dass das Gegenteil von Liebe
die Gleichgültigkeit ist,
das Gegenteil der Gleichgültigkeit
aber auch der Hass sein kann?


6. Ist es nicht seltsam,
... dass wir ein Leben lang
das Glück in der Liebe suchen,
anstatt das Leben zu lieben
und darin unser Glück zu finden?


7 Ist es nicht seltsam,
... dass Freudentränen genauso schmecken
wie die aus Schmerz und Kummer,
sie unserem Leben aber einen völlig
anderen Geschmack verleihen?


8. Ist es nicht seltsam,
... dass wir es genießen,
wenn wir alleine sein können,
aber daran verzweifeln,
wenn wir alleine sein müssen


9. Ist es nicht seltsam,
... dass wir von angenehmen Dingen
nie genug bekommen können,
aber beim Unangenehmen
sofort die Grenze erreicht ist?


10. Ist es nicht seltsam,
... dass ALLES gegeben zu haben
immer noch zu wenig sein kann,
und NICHTS zu bekommen
einem irgendwann zu viel wird?


11. Ist es nicht seltsam,
... dass wir viele Dinge erst richtig sehen,
wenn wir unsere Augen verschließen,
und manchmal ein dunkler Schatten
etwas erst ins rechte Licht rückt?


12. Ist es nicht seltsam,
... dass man etwas finden kann
ohne danach gesucht zu haben,
und dass all diese Fragen
eigentlich auch Antworten sind?
 
Conrad3Onlinestatus  | Kommentare [0]
 
 
ältere Einträge neuere Einträge
   
 
 
sms.at Haftungsausschluss: Die in diesem Bereich angeführten Inhalte stellen zur Gänze oder zum Teil fremd erstellte Inhalte unserer User dar. sms.at hat auf diesen Content keinen Einfluss und übernimmt keine Haftung hiefür. Wenn dich dieser fremde Content in deinen rechtlichen Interessen verletzt, ersuchen wir um Mitteilung an: kundenservice@sms.at