Logbuch der Enterprise, Capt. Stolmich
 
     
     
 
Ich bin hochgradig sehbeeinträchtig, aber sehr aufgeschlossen, treu, ehrlich und unternehmungslustig. Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar (Antoine Saint Exupery).
stolmichOnlinestatus
Links
Kalender
MODIMIDOFRSASO
12345
6789101112
13141516171819
2021
22
23242526
27282930
«November 2017
Text Suche
Blog Abo
Diesen Blog abonnieren
Blog Status
Online seit:
Fr, 04.11.2005 20:06
Mo, 20.11.2017 17:12
Einträge [5048]
Kommentare [254]
Abos [1]
Zugriffe [1450845]
 
Kategorie:
Admin:
stolmichOnlinestatus
Moderatoren: keine
 
www.sms.at/blogs
www.sms.at
   
Mein heutiges Mobilitätstraining - es war anstrengend
 
 
Do, 20.04.2017 17:15
 
Heute morgen stand ich um 8:30 Uhr auf, und erledigte meine e-mails. Später fuhr ich in die City, und gab meine Behindertentaxirechnungen ab. Leider hat der Magistrat wieder die Büros umgeräumt, aber ich konnte die Taxirechnungen bei einem Kollegen abgeben. Nachdem ich das erledigt hatte, ging ich weiter, zur Bushaltestelle Landesregierung, und fuhr bis zum AMS, wo ich dann ausstieg und mein Smartphone zückte. Leider verfranzte ich mich etwas, aber ich war ziemlich nah dran. Später bekam ich einen Anruf von einer Arbeitskollegin, und wir trafen uns zum geimensamen Mittagessen. Nach dem Mittagessen fragte mich meine Kollegin, ob wir einen Abstecher zum Finanzzentrum wagen. Ich bejahte, und wir fuhren los. Ich war sehr überrascht, als ich bemerkte, dass ich nur ein bis 2 Blocks daneben gelegen bin. Nachdem wir das Finanzzentrum Süd abgecheckt hatten, beschloss ich, mein Lehrlingstraining zu erledigen, das auch gut verlief. Nachdem das Lehrlingstraining beendet war, packte ich allen Mut zusammen, und machte mich nochmal auf den Weg zum Finanzzentrum. Und diesmal klappte das Mobilitätstraining besser, aber ich werde wohl am Wochenende nochmal den Weg trainieren müssen. Nachdem ich beim Finanzzentrum angekommen war, speicherte ich die Koordinaten im SYGIC GPS unter Büro. Diese Funktion ist mit dem 'Mann über Bord' Knopf vergleichbar, den es auf älteren GPS-Geräten gab. Nachdem ich dann den Wegpunkt gespeichert hatte, schlenderte ich weiter, Richtung AMS, aber ich bemerkte, dass ich zwischen AMS und Bahnhof herauskam. So stieg ich in den Bus, und fuhr Richtung Heimat. Daheim angekommen, traf ich meinen Nachbarn, dieser bat mich, ein Foto auszudrucken. Ich rief auch mein Schatzi an, und berichtete ihr, wie es mir ergangen ist. Ich sagte ihr, dass sie zu mir kommen könnte, aber ich kann keineswegs aus Klagenfurt wegfahren. Eine Woche bleibt dann noch für die Siedelei, und am 2. Mai geht es los. Derzeit gucke ich 'Im Namen der Gerechtigkeit', und 'Anwälte im Einsatz'. Am Abend werde ich meine Mom anrufen, und berichten. Das Wetter draußen ist sonnig, aber klirrend kalt. Soweit, so gut, hiermit beende ich mal diesen kleinen, aber klirrend kalten Donnerstagabendeintrag.
 
Editiert von stolmich am Do, 20.04.2017 17:15
stolmichOnlinestatus
 
« ZurückNeuer Kommentar
 
 
 
 
 
 
   
 
 
sms.at Haftungsausschluss: Die in diesem Bereich angeführten Inhalte stellen zur Gänze oder zum Teil fremd erstellte Inhalte unserer User dar. sms.at hat auf diesen Content keinen Einfluss und übernimmt keine Haftung hiefür. Wenn dich dieser fremde Content in deinen rechtlichen Interessen verletzt, ersuchen wir um Mitteilung an: kundenservice@sms.at