Homophobia
 
     
     
 
Eine Sammlung des Schreckens.
RubinchenrotOnlinestatus
Meine Blogs
Kalender
MODIMIDOFRSASO
123
45678910
111213
14
151617
18192021222324
252627282930
«November 2019
Text Suche
Blog Abo
Diesen Blog abonnieren
Blog Status
Online seit:
Do, 19.10.2006 10:10
Mo, 13.11.2006 10:39
Einträge [7]
Kommentare [0]
Abos [0]
Zugriffe [14249]
 
Kategorie:
Admin:
RubinchenrotOnlinestatus
Moderatoren: keine
 
www.sms.at/blogs
www.sms.at
   
kreuz.net + kath.net
 
 
Mo, 13.11.2006 10:39
 
Und schon wieder mein Lieblingsportal.
Diesmal mit:
- alle Homos schnupfen Drogen und sollen dran sterben: http://www.kreuz.net/article.4167.html
- juhu - die sodomistische Veranstaltung in Jerusalem (CSD) wurde abgesagt: http://www.kreuz.net/article.4179.html
- und zu guter Letzt: (wiedereinmal) die Homos sind schuld an Aids: http://www.kreuz.net/article.4192.html

Wobei: alle drei Artikel rufen (fast) unverhohlen zur Gewalt gegen Homosexuelle auf. Sie sollen an den Drogen sterben (weil ja Heteros keine Drogen nehmen), sie sollen von orthodoxen Moslems und Juden umgebracht werden und sie sollen gefälligst an Aids verrecken.

Übrigens: kath.net, ein der Piusbrüderschaft und dem alten Ritus nahestehendes Linzer Web-Portal, macht’s subtiler. Die von der Linzer katholischen Jugend verschickte CD, die völlig selbstverständlich mit Verhütung umgeht und auch mit Homosexualität keine Probleme hat, wird als "kirchenfeindlich" und "bibelkritisch" verdammt; die Linzer werden aufgefordert, dem Beispiel von Ewald Stadler zu folgen. Ewald Stadler (jetzt Nationalrat, früher Volksanwalt) rechnet sich der erzkonservativen Piusbrüderschaft zu, die die Neuerungen des 2. Vatikanums strikt ablehnt und u.a. den sg. tridentinischen Ritus (lateinische Messe, kein Volksaltar, Priester mit dem Rücken zum Volk) praktiziert. Weil aber "Rom" auf die Einhaltung der VII Neuerungen pocht, steht die Piusbrüderschaft am Rand der Katholischen Kirche, wenn nicht sogar schon außerhalb. Eben auf Grund dieser Haltung Roms bezahlt Ewald Stadler seinen Kirchenbeitrag auf ein Treuhandkonto ein.
„Treue“ Linzer Katholiken sollen ihren Kirchenbeitrag ebenfalls auf ein Anderkonto einzahlen, um so den Bischof zu zwingen, gegen Homosexualität ins Felde zu ziehen.
 
RubinchenrotOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
CSD in Jerusalem
 
 
Mi, 08.11.2006 15:36
 
Freitag der nächste Versuch eines CSD in Jerusalem. Und religiöse Fanatiker haben nix besseres zu tun, als ein Kopfgeld von 500 Euro für die Tötung eines Homosexuellen auszusetzen.
Und noch besser - katholische Fundis auf kreuz.net freuen sich darüber. http://www.kreuz.net/article.4170-page.html

Wann kapieren fundamentalistische religiöse Fanatiker endlich, daß es nicht auf das Geschlecht ankommt.
Zu lieben einen Menschen heißt, das Antlitz Gottes sehn. Und da ist nix davon die Rede, daß ein Teil der Menschen davon ausgeschlossen ist.
 
RubinchenrotOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
Stadt Wien sucht homosexuelle Pflegeeltern
 
 
Fr, 03.11.2006 18:57
 
Endlich mal eine vernünftige Aktion.
Kindern in aktuten Situationen ist es völlig blunzn, wer sie liebt und auffängt, wer ihnen die Verbände wechselt, sie zum Psychologen und Arzt fährt und ihnen ein sauberes, warmes Bett zur Verfügung stellt.
Aber - natürlich, wie das Amen im Gebet, die FPÖ wird eine "Gegenkampagne" starten, weil so das gewachsene Familienbild gekippt werden könnte. Strachelein - wie dumm kann ein Politiker sein, daß er meint, Elternqualifikationen richten sich nach der sexuellen Ausrichtung.
Und so ein Trottel sitzt im Nationalrat - Aufpassen, lieber Dumpftropf - es könnte Dir auch im Nationalrat oder in der derzeitigen Ministerriege der/die eine oder andere Homosexuelle über den Weg laufen - und Du willst ja mit allen reden ...
http://wien.orf.at/stories/148030/
 
Editiert von Rubinchenrot am Fr, 03.11.2006 21:26
RubinchenrotOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
wieder mal kreuz.net
 
 
Do, 02.11.2006 19:12
 
Es ist unglaublich, was diese Herrschaften von sich geben:
http://www.kreuz.net/article.4142.html

und noch "besser" ist eines der Posts:

Weg mit den entarteten Menschen!…grübel…
Hat einer von euch mal die Sendung mit Michael Mittermeier gesehen, wo es um kranke, schwule Menschen ging?

Ich finde kreuz.net hat völlig recht, wenn es diese entarteten Menschen an den Pranger stellt. Findet ihr nicht auch? Man stelle sich nur die Leute vor, die diese Greueltat beschönigen oder gar kleinreden wollen. Schon in der Bibel steht das Homosexualität einer Todsünde gleichkommt:
Gen 19,4-13
1 Kor 6, 9-10
Röm 1,18-27
Man sollte diese Leute, so wie es früher geschehen ist, einfach in die Psychatrie stecken und mit Elektroschocks und starken Hormonhemmern wieder gesund machen. Es kann doch nicht sein, dass solche KRANKEN Menschen unsere armen Kinder verführen, sie schänden und trotzdem noch auf freiem Fuss sind.

Jeder, der glaubt schwul zu sein, sollte sich am besten gleich in die Psychatrie einweisen lassen.



Es ist zum Kotzen!
"Entartete" Menschen hatten wir schon mal, die wurden geschlagen, getreten, vergewaltigt, umgebracht, vergast, verbrannt.
Wie können Menschen nur so sein!
 
RubinchenrotOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
und schon wieder kreuz.net
 
 
Mo, 23.10.2006 14:00
 
"Gummihüllen für Geschlechtsorgane"
http://www.kreuz.net/article.4088.html
Bitte, halt ich das aus! Es ist unglaublich, was die da in ihren stillen Kämmerchens produzieren.
Das Problem - der Server steht in Californien, d.h. den kann man nicht mal abdrehen.
 
RubinchenrotOnlinestatus  | Kommentare [0]
 
 
ältere Einträge 
   
 
 
sms.at Haftungsausschluss: Die in diesem Bereich angeführten Inhalte stellen zur Gänze oder zum Teil fremd erstellte Inhalte unserer User dar. sms.at hat auf diesen Content keinen Einfluss und übernimmt keine Haftung hiefür. Wenn dich dieser fremde Content in deinen rechtlichen Interessen verletzt, ersuchen wir um Mitteilung an: kundenservice@sms.at